previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Studioverket – Hardcore im Keller

Idee:
Toki Drobnjakovic, Per Sundberg

Butong:
J-C Violleau, Noa Ericsson, Andreas Berkebo, Lars Höglund

Jahr:
2013

Publikationen:
Artikel im Dezeen

Artikel im MD

In einer Betonorgie wird ein zwielichtiger Stripclub zum Co-Working-Space.

Per und Toki, zwei junge, im Bereich Architektur und Ton tätige Designer wünschten sich lange ein eigenes Büro bzw. Studio. Dieser Traum wurde wahr, als Studioverket die Räume des berühmt-berüchtigten Stripclubs „Blue Star” anmietete und Betonhersteller Butong beauftragte, mithilfe eines speziellen Gussverfahrens das Konzept „homogene Vielfalt“ zu realisieren. Dafür wurden neue Elemente hergestellt und alte umgestaltet und für die neue Nutzung im Keller eines Hauses im beliebten Ausgehviertel Stureplan angepasst.

Ähnliche Projekte

Studioverket 2013

Smålands Nation 2011

CCPP 2011